Das alte Tirol lässt grüßen

Am Sonntag findet zum 37. Mal der Kirchtag im Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach statt. Die 500 Helfer erwarten wieder Zigtausende Besucher im Areal.

Kramsach – Zur 37. Auflag­e des Kirchtags öffnet das Kramsacher Freilicht­museum am 29. September erneu­t seine Tore, um das nah­e Ende einer erfolgreichen Saison noch einmal gehörig zu feiern. Seit 1977 gibt es die Traditionsveranstaltung im Höfemuseum. Was damals als kleines, regionales Fest begann, ist heute zu einer der größten Brauchtumsveranstaltungen im Tiroler Unterland herangewachsen. Auch wenn das Fest mittlerweile mehrere tausend Besucher anzieht und die Gäste immer internationaler werden, so ist der Kirchtag alles andere als eine Massenveranstaltung. Denn der Festtag dient in erster Linie dem Erhalt der historischen Bau­werke. Dafür sorgen zahlreiche Vereine und Helfer, die durch ihr freiwilliges Engagement einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Kirchtags leisten.

Rund 500 Mitwirkende arbeiten am Sonntag ehrenamtlich im Museum. Und sogar aus den weiter entfernten Talschaften wie dem Ötztal, Wipptal und Pitztal kommen Vereine und Bäuerinnen zum Kirchtag, um ihr Wissen um die alten Bräuche weiterzugeben. Denn nur gelebtes Brauchtum erhält die Traditionen.

Vor diesem Hintergrund und jenem der malerischen Kulisse gehen die Besucher von Hof zu Hof, um originale Speisen wie Kiachl, Krapfen und die Prügeltorte zu kosten, die direkt in den alten Küchen zubereitet werden. Und auch für den kulturellen Hunger ist gesorgt. Denn auf dem Rundgang durch das rund acht Hektar große Museumsgelände kann man den zahlreichen Handwerkern bei ihrer Arbeit zusehen. Das Repertoire reicht vom Töpfern, Zaunringe herstellen, der Fassbinderei und Korbflechten bis hin zum traditionellen Federkielsticken.

Mit dem festlichen Aufmarsch der Kramsacher Schützenkompanie, Musik­kapellen aus verschiedenen Ortschaften und den Ehren­gästen sowie den Kasedlfrauen in ihren schwarzen Trachten beginnt das Fest traditionell um 9.30 Uhr.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Nicht fehlen dürfen am Sonntag natürlich auch die Wildschönauer Sturmlöda, die mit ihren historischen Waffen und urigem Erscheinungsbild dem Festtreiben einen Hauch vom alten Tirol verleihen. Der Kirchtag im Höfemuseum findet bei jeder Witterung statt. (gg)


Kommentieren


Schlagworte