Tirol verbuchte im Sommer 2013 vorerst Rekord bei Gästezahl

Von Mai bis August kamen knapp 3,5 Millionen Urlauber ins Land. Die Zahl der Nächtigungen stieg auf 13,9 Millionen.

Innsbruck – Tirol hat in der bisherigen Sommersaison in den Monaten Mai bis August einen Rekord an Gästeankünften verzeichnet. Insgesamt habe man in dem Zeitraum knapp 3,5 Millionen Ankünfte verbuchen können, teilte die Tirol Werbung am Dienstag in einer Aussendung mit. Dies bedeute ein Plus von 5,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, hieß es. Das komplette Sommerhalbjahr endet im Oktober.

Auch bei den Nächtigungen habe Tirol bisher mit rund 13,9 Mio. (+2,6 Prozent) das beste Ergebnis seit dem Jahr 1995 erzielt. Zuwächse habe man in vielen wichtigen Herkunftsmärkten erreichen können. So verzeichnete das Bundesland beispielsweise bei Gästen aus Großbritannien einen Anstieg bei den Ankünften um zehn Prozent sowie bei den Übernachtungen um 8,5 Prozent. Über Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich konnten sich die Touristiker nach eigenen Angaben bei Urlaubern aus Tschechien freuen (Ankünfte: plus elf Prozent; Nächtigungen plus 10,8 Prozent).

Auf Betriebsebene verzeichneten erneut die privaten Ferienwohnungen (plus 6,5 Prozent) und die gewerblichen Ferienwohnungen (plus vier Prozent) die höchsten Nächtigungszuwächse. Steigerungen gab es bisher auch in der Fünf-und Vier-Stern Hotellerie (plus 2,3 Prozent) und bei den Zwei- und Ein-Stern Hotels (plus 1,6 Prozent). Relativ konstante Ergebnisse erzielten die Drei-Sterne-Hotels (plus 0,3 Prozent), leichte Nächtigungsrückgänge registrierten die Privatquartiere (minus 0,6 Prozent).

Diese Sommerzwischenbilanz bestätigt laut Tirol Werbung einen langfristig positiven Trend im Tiroler Tourismus. Seit dem Sommer 2001 würden die Gästezahlen stetig bergauf gehen, konkret seien die Sommernächtigungen von 2001 bis 2012 um rund 1,3 Millionen (um 7,8 Prozent) gestiegen. Die Gästeankünfte hätten im gleichen Zeitraum um rund eine Million zugelegt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

„Die gemeinsamen Kraftanstrengungen rund um attraktive Erlebnisinszenierungen am Berg, Investitions- und Angebotsoffensiven im Tiroler Bergsommer und die Bündelung des vielfältigen Sommerangebotes im Rahmen von regionalen Sommercards haben diese erfolgreiche Bilanz ermöglicht“, erklärte Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung. (APA)


Kommentieren


Schlagworte