Huzulenfest lockt nach Pollingberg

Polling – Wer in Tirol reinrassige Huzulen finden möchte, der kann sich nur an einige wenige Züchter wenden. Denn die robusten, gutmütigen u...

Polling –Wer in Tirol reinrassige Huzulen finden möchte, der kann sich nur an einige wenige Züchter wenden. Denn die robusten, gutmütigen und trittsicheren Kleinpferde sind in unseren Breiten selten geworden. Dabei galten die aus den Karpaten stammenden Tiere einst in der k. u. k. Monarchie als brave Last- und Zugtiere und kamen deshalb vor allem beim Militär zum Einsatz.

In Pollingberg befindet sich einer der wenigen Zuchtbetriebe Tirols. Und um die Huzulen etwas bekannter zu machen und einem breiten Publikum vorzustellen, lädt Züchter Thomas Falschlunger gemeinsam mit seiner Frau Silke am kommenden Samstag zum großen Huzulenfest mit buntem Rahmenprogramm.

Auf einem Huzulenpfad (ab 10 Uhr) – einem Mix aus Geschicklichkeitsparcours und Orientierungsreiten – sollen die Pferde ihre Leistungsbereitschaft und Trittsicherheit unter Beweis stellen. Dabei sind verschiedene Hindernisse wie Wippe, Brücken, Wassergraben, Slalomstangen usw. zu bewältigen. Um 12 Uhr steht ein Mittagessen mit Weinverkostung auf dem Programm, ehe ab 13 Uhr der Huzulenpfad für Jugendliche startet. Ein spezielles Programm, bei dem sich die Tiere als Showpferde präsentieren, ist ab 14.30 Uhr geplant.

Da es am Hof keine Parkmöglichkeiten gibt, ist ein Shuttleservice eingerichtet, bei dem die Freiwillige Feuerwehr Besucher von Polling nach Pollingberg bringt. Das Huzulenfest beginnt am Samstag um 9 Uhr und klingt nach der Preisverleihung um 16 Uhr aus. Nähere Informationen sowie den Ablauf im Detail gibt es im Internet unter www.huzule.at. (np, TT)


Kommentieren


Schlagworte