IVB-Bus im Innsbrucker O-Dorf beschossen

Während der Fahrt wurde am Dienstagnachmittag ein IVB-Bus im Innsbrucker O-Dorf mit einem unbekannten Gegenstand beschossen.

Innsbruck – Die Innsbrucker Polizei sucht derzeit nach einem unbekannten Täter, der am Dienstagnachmittag einen IVB-Bus beschädigt haben soll. Laut Aussagen des Busfahrers soll sich der Vorfall direkt auf Höhe eines Zebrastreifens in der Schützenstraße (Stadtteil O-Dorf) zugetragen haben. Zum Tatzeitpunkt um 13.10 Uhr war der Bus in Fahrtrichtung Osten unterwegs.

Dem Polizeibericht zufolge wurde eine der äußeren rechten Scheiben von einem unbekannten Gegenstand getroffen. Dadurch entstand ein fünf Zentimeter großes Loch, von dem aus sich massive Risse bildeten. Die innere Scheibe wurde nicht beschädigt. Weder im Bus noch am Tatort wurde ein Projektil oder ein sonstiges Geschoss entdeckt.

Personen wurden nicht verletzt, die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Tel. 059133/7586. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte