Bis zur Schulter in Förderband gezogen: 18-Jähriger verletzt

Beim Stapeln von Brettern wurde ein Arbeiter in Kundl zwischen dem Laufband und dem Rolllager eingeklemmt.

(Symbolfoto)
© TT / Thomas Murauer

Kundl – Am späten Mittwochabend wurde ein 18-Jähriger bei einem Arbeitsunfall in einem Kundler Holzverarbeitungsbetrieb verletzt. Der Tiroler schlichtete gegen 23.30 Uhr am Ende eines Förderbandes Bretter übereinander.

Plötzlich geriet der 18-Jährige mit seinem Arm in das Laufband und wurde bis zur Schulter zwischen das Band und das Rolllager gezogen.

Sofort eilten Kollegen dem Arbeiter zu Hilfe und schalteten die Maschine ab. Um den Mann zu befreien, musste die Maschine teilweise zerlegt werden. Der junge Unterländer wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Krankenhaus nach Kufstein gebracht. (tt.com)


Schlagworte