Probeführerscheinbesitzer geriet auf Gegenfahrbahn: Deutscher starb

Der 18-Jährige krachte frontal in den entgegenkommenden Pkw des 63-jährigen Deutschen. Für den Pensionisten kam jede Hilfe zu spät.

Braunau am Inn – Ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus Salzburg ist Freitagvormittag in Feldkirchen bei Mattighofen (Bezirk Braunau) frontal mit dem Wagen eines 63-jährigen Deutschen kollidiert. Der Mann aus Bayern starb noch an der Unfallstelle, wie die Polizei-Pressestelle Oberösterreich am Nachmittag mitteilte.

Der 18-Jährige war auf der Oberinnviertler Landesstraße unterwegs. Kurz vor 10 Uhr kam er in einer ansteigenden Linkskurve aus vorerst unbekannter Ursache mit seinem Auto von der Fahrbahn ab. Er schlitterte zunächst 80 Meter über das rechte Bankett und wurde dann auf die linke Straßenseite geschleudert. Dort krachte er frontal in den entgegenkommenden Pkw des 63-Jährigen. Der Wagen des Deutschen wurde in eine Wiese katapultiert. Für den Pensionisten kam jede Hilfe zu spät. Der 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Er wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus Braunau eingeliefert. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte