29-Jähriger bei Canyoning im Lechtal verletzt

Der Mann wurde vom Notarzthubschrauber geborgen und ins Bezirkskrankenhaus Reutte geflogen.

(Symbolfoto)
© TT

Stockach – Ein 29-jähriger geprüfter Canyoningführer unternahm am Sonntag gemeinsam mit vier weiteren Personen eine private Begehung des „Sulzach-Canyon“ in Stockach. Gegen 13 Uhr rutschte der 29-Jährige beim Abseilen über einen 25 Meter hohen Wasserfall aus und zog sich dabei eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zu.

Wegen der Verletzung des Mannes im schwierigen Gelände kam die Gruppe nicht mehr weiter. Ein Notarzthubschrauber wurde angefordert, der den Verletzten ins Bezirkskrankenhaus Reutte brachte. Die vier Begleiter konnten anschließend selbstständig den Abstieg fortsetzen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte