Autopark erwirbt Autohaus in Kirchdorf

Neben der Zentrale in Innsbruck und der Filiale in Wörgl gibt es damit vier Autopark-Niederlassungen.

Kirchdorf/Innsbruck – In Investitionslaune bleibt Michael Mayr. Der Autopark-Geschäftsführer kündigte vor wenigen Monaten den Beginn des Umbaus am Vomper Standort an, in dieser Woche übernahm er mit dem Autohaus Kirchdorf einen neuen Standort.

Neben der Zentrale in Innsbruck und den Filialen in Wörgl sowie in Vomp gibt es damit vier Autopark-Niederlassungen. Mit der Hereinnahme von Kia entwickelt sich das Handelsunternehmen allmählich zum Mehrmarkenhaus. Bisher vertrieb der Autopark aktiv Ford, Volvo und Suzuki, außerdem besaß die Firma einen Servicevertrag mit Mazda. Mit dem neuen Standort in Kia gibt es zusätzlich einen Honda-Servicevertrag, ein weiterer mit Mitsubishi befindet sich noch im Verhandlungsstatus. (hösch)


Kommentieren


Schlagworte