Salzburger war seit Jahren ohne Führerschein unterwegs

Anif - Die Salzburger Polizei hat am Sonntagabend einen 30-jährigen Motorradfahrer aufgehalten, der noch nie einen Führerschein besessen hat...

Anif - Die Salzburger Polizei hat am Sonntagabend einen 30-jährigen Motorradfahrer aufgehalten, der noch nie einen Führerschein besessen hatte. Aufgefallen war der Halleiner, weil das Zweirad viel zu laut war. Messungen ergaben, dass das Bike alleine so viel Lärm erzeugt wie 13 ordnungsgemäß zugelassene Motorräder zusammen, sagte Polizei-Sprecher Erwin Resch. Die Vermutung liegt nahe, dass der Mann schon lange ohne Führerschein unterwegs war, waren doch schon mehrere Autos auf ihn zugelassen.

Nach der Anhaltung in Anif (Flachgau) gab sich der 30-Jährige zunächst als sein Bruder aus. Unter der Sitzbank fanden die Beamten aber dann einen Lichtbildausweis des Halleiners. Außerdem stießen sie auf einen fremden Führerschein, der vor mehr als einem Jahr als entwendet oder verloren gemeldet worden war. Das Dokument wurde eingezogen. Der Halleiner wird bei Staatsanwaltschaft und Bezirkshauptmannschaft angezeigt, auch den Besitzer des viel zu lauten Motorrades erwartet eine Strafe. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte