Drei Vermisste nach Schiffsunglück vor niederländischer Küste

Die Küstenwache schloss nicht aus, dass die vermissten Besatzungsmitglieder mit dem Schiff gesunken sein könnten.

Amsterdam – Nach einem Schiffsunglück vor der niederländischen Küste in der Nacht zum Montag werden drei Besatzungsmitglieder vermisst. An der Suche nach den Vermissten seien Hubschrauber der Luftstreitkräfte sowie mehrere Fischerboote und Handelsschiffe beteiligt, teilte die niederländische Küstenwache mit. Auch Taucher der Marine seien angefordert worden.

Aus noch ungeklärter Ursache stießen gegen 1.30 Uhr etwa 40 Kilometer südwestlich von Den Helder ein zu einer Ölbohrplattform gehörendes Beobachtungsschiff und ein Fischkutter zusammen. Das Beobachtungsschiff sei innerhalb von 20 Minuten gesunken, berichtete der öffentlich-rechtliche Fernsehsender NOS.

Von dem Fischkutter aus seien fünf Männer in Überlebensanzügen an Deck des anderen Schiffes gesehen worden - zwei von ihnen seien lebend aus dem Wasser geborgen worden. Die Küstenwache schloss nicht aus, dass die vermissten Besatzungsmitglieder mit dem Schiff gesunken sein könnten. (dpa)


Schlagworte