38 Millionen Euro für Ausbau der schulischen Tagesbetreuung in Tirol

Im Schuljahr 2013/2014 gibt es 900 zusätzliche Betreuungsplätze.

Innsbruck – Der Ausbau der schulischen Tagesbetreuung in Tirol schreitet kontinuierlich voran. „Auf die steigende Nachfrage können wir im Schuljahr 2013/2014 mit 900 zusätzlichen Betreuungsplätzen, 29 neuen Standorten und 43 neuen Gruppen reagieren“, informiert Bildungs- und Familienlandesrätin Beate Palfrader in einer Aussendung. Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter zu verbessern, fließen bis 2018 mehr als 38 Millionen Euro in den Ausbau ganztägiger Schulformen. „Nur gemeinsam können wir Kindern auch außerhalb der Familien eine qualitätsvolle Betreuung bieten“, so Palfrader. Dabei setzt sie auf die enge Zusammenarbeit mit dem Bund, den Gemeinden, den privaten Erhaltern und den Pädagogen. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte