Betäubt und ausgeraubt: Wiener Polizei sucht Täterin

Bereits Ende August traf ein Wiener in der U-Bahn eine Unbekannte. Er nahm die Frau mit nach Hause und wurde ausgeraubt.

Wien – Eine Zufallsbekanntschaft ist einem etwa 25-jährigen Mann in Wien zum Verhängnis geworden. Laut Polizei hatte die Frau ihr Opfer in der U-Bahn angesprochen, woraufhin beide in die Wohnung des Mannes gingen und dort Alkohol konsumierten. Kurz darauf fühlte sich dieser schläfrig und legte sich nieder. Als er in der Früh erwachte, fehlte nicht nur von der Frau jede Spur, auch Geldbörse, Schmuck und Mobiltelefon waren verschwunden.

Die Erhebungen verliefen bisher negativ. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau ihrem Opfer Betäubungsmittel in eines der Getränke gemischt hat. Der Vorfall hatte sich bereits in der Nacht auf den 25. August ereignet. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte