Bär tötet Jäger in Russland, zwei Menschen schwer verletzt

Während der Suche nach dem Jäger wurden ein Mann und eine Frau von dem Braunbären angefallen.

(Symbolfoto)
© dpa

Moskau – Ein Braunbär hat in Russland einen Jäger getötet. Während der Suche nach dem 63-Jährigen in einem Wald in der Teilrepublik Komi wurden ein weiterer Mann und eine Frau ebenfalls von einem Bären angefallen und schwer verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Vermutlich hatte der Jäger kein Gewehr dabei.

Bären sind vielerorts in Russland eine große Gefahr. Auf der Pazifik-Halbinsel Kamtschatka wurden in den vergangenen Monaten allein nahe des Dorfes Esso 15 Raubtiere erschossen, weil sie auf der Nahrungssuche immer wieder Menschen zu nahe gekommen waren. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte