Tödlicher Unfall: 79-Jähriger kollidierte mit Sattelzug

Trotz einer Sperrlinie auf der Fahrbahn wollte der Deutsche auf der Tiroler Straße wenden und übersah dabei den entgegenkommenden Sattelzug.

Imst – Nach einer Kollision mit einem Sattelzug in Imst verstarb am Mittwoch ein 79-jähriger Deutscher an seinen schweren Verletzungen.

Der Mann war kurz vor 12.30 Uhr auf der Tiroler Straße (B171) in Richtung Karres unterwegs gewesen ,als er trotz Sperrlinie plötzlich wenden wollte. Dabei dürfte er den entgegenkommenden Sattelzug übersehen haben.

Der 33-jährige Lkw-Lenker versuchte noch, abzubremsen und sein Fahrzeug in eine angrenzende Grünfläche zu lenken, konnte die Kollision aber nicht mehr verhindern.

Durch den Aufprall drehte sich das Auto des 79-Jährigen mehrmals um die eigene Achse und kollidierte mit zwei nachkommenden Fahrzeugen.

Der verletzte Fahrer wurde von Rettung und Notarzt erstversorgt und ins Krankenhaus Zams gebracht, wo er später seinen Verletzungen erlag. (tt.com)


Schlagworte