Schwer verletzter Wipptaler schleppte sich zu Fuß ins Tal

Mehrmals überschlug sich der Motorkarren eines 55-jährigen Wipptalers nachdem er auf einer steilen Bergwiese die Kontrolle über das Gefährt verloren hatte.

Gries am Brenner – Schwer verletzt wurde am Mittwochabend ein 55-jähriger Wipptaler bei einem Unfall mit seinem unbeladenen Motorkarren. Der Mann fuhr im Gemeindegebiet von Gries am Brenner eine steile Wiese hinunter, als das Fahrzeug auf dem feuchten Untergrund plötzlich ins Rutschen kam. Der Lenker versuchte noch das Gefährt unter Kontrolle zu bringen, dieses stellte sich jedoch quer, kippte auf die Fahrerseite und überschlug sich mehrmals. Erst ein Baum stoppte den Absturz.

Der 55-Jährige, der bei dem Unfall vermutlich aus dem Motorkarren geschleudert worden war, erlitt erhebliche Verletzungen. Das hinderte ihn aber nicht daran, sich noch zu Fuß ins Tal zu schleppen, wo er Hilfe suchte.

Nach der Erstversorgung durch eine Rettungskraft des Roten Kreuzes und den Notarzt des Rettungshubschraubers C1 wurde er in die Klinik geflogen. Der massiv beschädigte Motorkarren wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Gries am Brenner geborgen. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte