Bank of Cyprus weist Verlust von 2,3 Milliarden Euro aus

Nikosia - Die krisengeplagte Bank of Cyprus rutscht immer tiefer in die roten Zahlen. Das größte Geldhaus des Landes wies am Freitag unter d...

Nikosia - Die krisengeplagte Bank of Cyprus rutscht immer tiefer in die roten Zahlen. Das größte Geldhaus des Landes wies am Freitag unter dem Strich einen Verlust von 2,3 Milliarden Euro für 2012 aus. Im Vorjahr hatte die Bank noch ein Minus von 1,35 Milliarden Euro gemacht.

Zur Abwendung einer Staatspleite hatte Zypern im Frühjahr ein Hilfsprogramm der Euro-Partner und des Internationalen Währungsfonds im Umfang von zehn Milliarden Euro erhalten. Im Gegenzug für die Notkredite musste die Bank of Cyprus ihre Kunden dazu zwingen, fast die Hälfte ihrer Einlagen über 100.000 Euro in eine Beteiligung an der Bank einzutauschen. Zudem musste sie Altlasten der mittlerweile abgewickelten Laiki-Bank übernehmen. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte