Alkoholisierter Autofahrer prallte in Kundl gegen Zapfsäule

Die Zapfsäule wurde laut Polizei aus der Verankerung gerissen und fing sofort an zu brennen.

(Symbolfoto)
© TT / Thomas Murauer

Kundl – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag gegen 2.45 Uhr in Kundl. Ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk Kufstein fuhr mit seinem Auto mit überhöhter Geschwindigkeit von der Tiroler Straße (B171) auf das Gelände einer Tankstelle in der Klammstraße. Der Mann hatte laut Polizei knapp 1,2 Promille und besaß zudem keinen Führerschein.

Der 23-Jährige verlor offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Zapfsäule. Diese wurde durch die Wucht des Aufpralles aus der Verankerung gerissen und begann sofort zu brennen, teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Der Fahrer sowie die drei Insassen (zwei Frauen im Alter von 21 und 23 Jahren und ein 23-jähriger Mann) konnten sich selbstständig aus dem schwer beschädigten Wrack befreien und in Sicherheit bringen. Die beiden Frauen wurden leicht verletzt. Die Feuerwehr Kundl rückte zum Unfallort aus und konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. (TT.com)


Schlagworte