Eiffelturm nach Drohanruf evakuiert

Ein Polizeisprecher machte keine näheren Angaben zur Art der Drohung und der Dauer des Einsatzes.

Der Eiffelturm gehört zu Paris wie die Akropolis zu Athen und das Kolosseum zu Rom.
© EPA

Paris - Der Pariser Eiffelturm ist am Sonntagnachmittag nach einem Drohanruf vollständig evakuiert worden. Dies teilte die Polizei der französischen Hauptstadt mit. Die jährlich von Millionen Menschen besuchte Sehenswürdigkeit wurde um 15.00 Uhr MESZ evakuiert, rund um den Eiffelturm wurde eine Sicherheitszone errichtet.

Ein Polizeisprecher machte keine näheren Angaben zur Art der Drohung und der Dauer des Einsatzes. Um 17.30 Uhr war der Eiffelturm immer noch für Besucher gesperrt.

Der 1889 errichtete 324 Meter hohe Turm wird täglich von bis zu 30.000 Menschen besucht. Es kommt immer wieder zu Bombendrohungen gegen das Pariser Wahrzeichen, die von den Sicherheitskräften aber meist schnell als falsch entlarvt werden. Daher kommt es nur einige Male im Jahr zu einer Evakuierung des Turms, in dem sich mehrere Aussichtsplattformen, Restaurants und Aufzüge befinden. (APA/Reuters)


Schlagworte