Wettbüro-Überfall: Schreiende Angestellte vertrieb Täter

Am Montagabend versuchten zwei Männer das Lokal zu überfallen. Doch die Angestellte schrie um Hilfe und vertrieb so die Täter.

(Symbolfoto)
© Jan Hetfleisch

Innsbruck – Am Montagabend kurz vor 23 Uhr wollte eine Angestellte gerade ein Wettbüro in Innsbruck zusperren. Plötzlich tauchten zwei Männer auf. Einer der beiden packte die Frau am Oberarm und versuchte, sie zurück in das Lokal zu drängen. Sein mutmaßlicher Komplize stand unmittelbar hinter ihm.

Doch die Frau hielt kräftig dagegen und schrie lauthals um Hilfe. Die Täter ließen von ihr ab und flüchteten. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Diese verlief aber erfolglos.

Täterbeschreibung

Einer der Männer ist etwa 185 Zentimeter groß und kräftig. Er trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Kapuzenjacke, die Kapuze hatte er sich komplett ins Gesicht gezogen, nur die Augenpartie war noch sichtbar.

Sein Komplize ist circa 170 Zentimeter groß und hatte schwarz kurze Haare. Er war mit einer dunklen Jacke und einer schwarzen Haube bekleidet. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. (tt.com)

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte