Zwei Jahre Haft für Diebstahl an Alten

Innsbruck – Im August ertappte ein Bediensteter des Altenheims Zirl einen Dieb auf frischer Tat. Der Slowake versuchte darauf noch über den ...

Innsbruck –Im August ertappte ein Bediensteter des Altenheims Zirl einen Dieb auf frischer Tat. Der Slowake versuchte darauf noch über den Balkon zu flüchten. Vergebens: Befand sich der Tatort doch im zweiten Stock – Absprung lebensgefährlich.

Der couragierte Angestellte sperrte den Slowaken deshalb kurzerhand auf dem Balkon aus. Noch vor dem Eintreffen der Polizei gelang es dem „Gefangenen“ aber, die Balkontür aufzubrechen und durch das Hausinnere zu flüchten – ein letztes vergebliches Aufbäumen. Wartete doch vor dem Gebäude schon die Polizei und gestern am Landesgericht der Strafrichter.

Erhebungen hatten zuvor ergeben, dass gegen den wegen gewerbsmäßigen Diebstahls Angeklagten in Österreich Aufenthaltsverbot besteht. Zudem ist er auch schon in anderen Ländern vorbestraft.

So setzte es für ein bisschen Schmuck und Bargeld gleich zwei Jahre Haft. (fell)


Schlagworte