Spannende Kriminacht in der Mediathek

St. Johann i. T. – Zum achten Mal findet in dieser Woche „Österreich liest“ – das größte Literaturfestival Österreichs – statt. Das Ziel der...

St. Johann i. T. –Zum achten Mal findet in dieser Woche „Österreich liest“ – das größte Literaturfestival Öster­reichs – statt. Das Ziel der Kampagne ist, die Leselust zu wecken und zu steigern. Heute beteiligt sich die St. Johanner Mediathek mit einer Krimi­nacht daran.

In St. Johann findet um 20 Uhr eine Krimilesung mit Georg Haderer statt. Dabei präsentiert der Tiroler seinen neuen Roman „Es wird Tote geben“. Georg Haderer wurd­e 1973 in Kitzbühel geboren. Nach einer Schuhmacherlehre und vielen Teilzeitjobs (Barmann, Landschaftsgärtner, Skilehrer, Redakteur) landete Haderer schließlich 2003 als Texter in der Werbung und in Wien – wo er 2008 seinen ersten Kriminalroman „Schäfers Qualen“ verfasste, der im Jahr darauf bei Haymon erschien.

Haderers fünftes Buch in der Kriminalromanserie ist „Es wird Tote geben“. Dabei geht Major Schäfer neuerdings in der Provinz auf Verbrecherjagd. Eine dubios­e Selbstmordserie von jungen Mädchen macht Major Schäfer stutzig.

Mediathek-Mitglieder bezahlen fünf Euro Eintritt, Nichtmitglieder sieben Euro. Karten gibt es bei Tyrolia und der Mediathek. Reservierungen sind unter info@mediathek6380.at möglich. (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte