Blitzeinbruch in Oberösterreich: 100 Smartphones gestohlen

Unbekannte warfen in der Nacht auf Donnerstag ein Schaufenster eines Elektromarkts ein.

Leonding – Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag bei einem Blitz-Einbruch in einen Elektrofachmarkt in Leonding (Bezirk Linz-Land) rund 100 Smartphones erbeutet. Das gab die Pressestelle der Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Aussendung bekannt.

Die Einbrecher wollten offenbar ursprünglich mit Brachialgewalt die Eingangstür knacken. Denn um den Weg dorthin freizubekommen, schoben sie einen davor befindlichen mehrere hundert Kilogramm schweren Betonblock zur Seite. Aber dann war dort noch eine Betonkugel fix montiert, die sie nicht entfernen konnten.

Deshalb wendeten sie Plan B an: Sie warfen gegen 2.45 Uhr mit einem Kanalgitter ein Schaufenster ein und drangen sofort in den Verkaufsraum vor. Dadurch wurde der Alarm ausgelöst. Davon unbeeindruckt liefen sie zu den Regalen mit den Mobiltelefonen. Die Einbrecher schlugen mehrere Vitrinen ein und schnappten sich rund 100 teure Smartphones, die sie in mitgebrachte Taschen packten. Danach flüchteten sie in unbekannte Richtung. (APA)


Schlagworte