Finanzinvestor Blackstone steigerte Gewinn kräftig

New York - Der weltgrößte börsennotierte Finanzinvestor Blackstone hat seinen Gewinn kräftig gesteigert. Der ausschüttungsfähige Überschuss ...

New York - Der weltgrößte börsennotierte Finanzinvestor Blackstone hat seinen Gewinn kräftig gesteigert. Der ausschüttungsfähige Überschuss legte im dritten Quartal dank profitabler Verkäufe von Beteiligungen um 59 Prozent auf knapp 313 Millionen Dollar (230,8 Mio. Euro) zu, wie das US-Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Hinzu kamen noch satte Gebühreneinnahmen, die Blackstone von seinen Kunden wie etwa Versicherungen und Pensionsfonds kassierte - für die reine Verwaltung der Mittel und erfolgsabhängig nach Erreichen einer Mindestrendite. Gebühren konnte Blackstone im Quartal auf Vermögenswerte von fast 189 Mrd. Dollar erheben.

In Deutschland ist Blackstone unter anderem mit einem kleineren Anteil an der Deutschen Telekom beteiligt. Zudem gehört dem Unternehmen mehrheitlich der rheinland-pfälzische Folienhersteller Klöckner Pentaplast. Zudem besitzt der Investor die US-Hotelgruppe Hilton, deren Rückkehr an die Börse er gerade vorbereitet. Auch der ebenfalls an den Aktienmarkt strebende US-Einkaufscenter-Betreiber Brixmor Property befindet sich in Blackstone-Händen. Das Unternehmen teilte nun mit, bei seinem IPO rund 790 Mio. Dollar einsammeln zu wollen. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte