Selbstanzeige nach Nicht genügend

Ex-Lehrerin der Agrarschule Kematen erhebt schwere Vorwürfe: Auf Druck des Schulleiters habe sie eine Schülerin durchfallen lassen. Der Direktor wehrt sich gegen „unhaltbare Aussagen“. Arbeitsgerichtsprozess ist anhängig.

Von Peter Nindler

und Patricio Hetfleisch

Kematen, Wien –Schon seit Jahren sorgt die Höhere Bundeslehranstalt für Land- und Ernährungswirtschaft in Kematen für Diskussionen. Immer wieder gab es Beschwerden von Eltern, Lehrern und Personalvertretern sowie Mobbing-Vorwürfe. Lehrer verließen die Schule oder ihre Dienstverträge wurden nicht mehr verlängert. Im Mittelpunkt steht der 2010 vom Landwirtschaftsministerium eingesetzte Schulleiter Siegfried Hanser. Zuvor leitete Ex-SP-Mandatar Dietmar Bachmann die landwirtschaftliche Ausbildungsstätte.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Schlagworte