Fische bekommen Aufstiegshilfe

Niederndorf – Von Oktober 2013 bis Juli 2014 wird am Verbund-Innkraftwerk Oberaudorf-Ebbs im Gemeindegebiet von Niederndorf eine Fischaufsti...

Niederndorf –Von Oktober 2013 bis Juli 2014 wird am Verbund-Innkraftwerk Oberaudorf-Ebbs im Gemeindegebiet von Niederndorf eine Fischaufstiegshilfe errichtet, wie das Gemeindeamt in Niederndorf mitteilt. Künftig sollen die Fische und Wasserlebewesen die Barriere des Kraftwerks damit leicht überwinden können. Als Nebeneffekt erhoffe man sich auch eine Bereicherung für dieses beliebte Naherholungsgebiet.

Umgesetzt wird dabei die Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union, wonach Flusskraftwerke für den Aufstieg von Fischen durchlässig gemacht werden müssen.

Dazu wird eine sogenannte Fischaufstiegshilfe am Kraftwerk errichtet. Die Anbindung im Unterwasser erfolgt über einen natürlichen Beckenpass, erstreckt sich über den umgestalteten Sickergraben als natürliches Gewässer und führt über einen Schlitzpass zum Ausstieg im Jennbach. So gelangen wanderfreudige Fische und Wasserlebewesen vom Unterlauf in den Gewässerabschnitt oberhalb des Kraftwerks.

Der Inntalradweg wird während der Bauarbeiten weiterhin beschränkt passierbar sein, lediglich im Bereich des Begleitgerinnes wird es Absperrungen mit der Beschilderung von Ausweichrouten geben.

Das Projekt, welches bereits wasser-, forst- und naturschutzrechtlich verhandelt und genehmigt ist, wird von der zweistaatlichen Verbund- Tochter, der Österreichisch-Bayerischen Kraftwerke AG (ÖBK), umgesetzt. Sie beginnen bereits am Montag. Die Fertigstellung ist für Juli 2014 geplant. (TT)


Kommentieren


Schlagworte