19-jähriger Vorarlberger bei Autounfall tödlich verunglückt

Der Wagen, in dem der 19-Jährige vermutlich auf der Rückbank saß, prallte gegen einen Baum. Die vier weiteren Insassen wurden verletzt.

Altach - Bei einem Autounfall in Altach (Bezirk Feldkirch) in der Nacht auf Sonntag ist ein 19-jähriger Mann ums Leben gekommen, vier weitere Insassen des verunglückten Pkw wurden verletzt. Der Wagen kam gegen Mitternacht rechts von der Straße ab und schleuderte gegen eine Straßenlaterne und einen Baum, teilte die Polizei mit. Dabei erlitt der 19-Jährige aus Götzis (Bezirk Feldkirch), der vermutlich auf der Rückbank saß, so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Pkw dürfte mit sechs Personen im Alter zwischen 19 und 32 Jahren besetzt gewesen sein. Wer den Wagen lenkte, war vorerst Gegenstand von Ermittlungen, hieß es. Zeugenaussagen zufolge soll das Auto mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein.

Die verletzten Personen wurden in die Krankenhäuser Dornbirn, Hohenems und Feldkirch eingeliefert. Eine 22-jährige Mitfahrerin erlitt einen schweren Schock. (APA)


Schlagworte