Schwer verletzter Slowake neben Straße aufgefunden

In Neustift im Stubaital gibt ein schwer verletzter Slowake Rätsel auf. Der Mann wurde am Samstagvormittag neben einer Straße gefunden.

Neustift i. St. – Was ist in der Nacht auf Samstag passiert? Diese Frage versucht derzeit die Polizei in Neustift im Stubaital zu beantworten. Ein 28-jähriger slowakischer Bauarbeiter wurde am Samstag gegen 10 Uhr neben der Stubaitalstraße in Neustift, zwischen den Ortsteilen Neder und Kampl, mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden.

Er wurde umgehend in die Klinik nach Innsbruck gebracht und dort operiert. Mittlerweile ist der schwer verletzte Mann wieder bei Bewusstsein, teilte die Polizei am Sonntag mit. Wie er sich die Verletzungen zugezogen hat, wisse der Slowake allerdings nicht. Er habe gegenüber seinen Arbeitskollegen angegeben, überhaupt nichts zu wissen.

Die Gruppe, die auf einer Baustelle in Innsbruck arbeitet, hatte am Freitagabend in ihrem Gästehaus in Neustift im Stubaital gefeiert. Gegen Mitternacht hatte der 28-jährige Mann die Feier verlassen.

Erst am Samstag gegen 10 Uhr tauchte der Slowake wieder auf. Er wurde von seinen Freunden entdeckt. Neben der stark frequentierten Stubaitalstraße könne er allerdings nicht lange gelegen haben, mutmaßt die Polizei. Sie bittet um Hinweise aus der Bevölkerung (Polizeiinspektion Neustift: 059133/7119). (tt.com)


Schlagworte