Dreijähriger stürzte 700 Meter in die Tiefe: tödliche Verletzungen

Auch der Vater stürzte beim Rettungsversuch ab, er wurde schwer verletzt.

Berlin – Ein Dreijähriger ist am Sonntag beim Spaziergang einer vierköpfigen Familie auf dem mit Eis und Schnee bedeckten und gut 1.400 Meter hohen Belchen im Schwarzwald abgerutscht und mehr als 700 Meter in die Tiefe gestürzt. Das Kind starb noch an der Unglücksstelle. Auch der Vater stürzte beim Rettungsversuch ab, er wurde schwer verletzt.

Die Exekutive hat nun Untersuchungen gestartet. So soll der genaue Ablauf des Unglücks ermittelt werden, sagte eine Polizeisprecherin am Montag in Freiburg. Geprüft werde etwa, ob das Gelände ausreichend gesichert gewesen oder ob die Aufsichtspflicht verletzt worden sei. (dpa)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte