Tiroler Rupprechter mit größtem Vertrauen in VP-Regierungsteam

Die internen Parteiquerelen schaden ÖVP-Chef Michael Spindelegger. Das zeigt der APA/OGM-Vertrauensindex. Tirols Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter wird hingegen Vertrauen entgegengebracht.

Vizekanzler Michael Spindelegger.
© APA/HANS PUNZ

Wien – Die parteiinterne Krise der vergangenen Tage hat der ÖVP-Führung zugesetzt. Im APA/OGM-Vertrauensindex wird Obmann Michael Spindelegger unter den ÖVP-Politikern nahezu das geringste Vertrauen ausgesprochen. Das ÖVP-Bundesregierungsmitglied mit dem größten Vertrauen in der Bevölkerung ist der neue Agrarminister, der Tiroler Andrä Rupprechter.

Der Index bildet ein Saldo aus „habe Vertrauen“ und „habe kein Vertrauen“ (in Prozent) ab. Basis waren Befragungen unter 504 Personen am Dienstag dieser Woche.

Vizekanzler Michael Spindelegger.
© APA/HANS PUNZ

Michael Spindelegger liegt mit -17 Punkten im Minus, nur der Zweite Nationalratspräsident und frühere Klubchef Karlheinz Kopf genießt mit -18 weniger Vertrauen als der Parteichef. Im Dezember, unmittelbar nach der Regierungsbildung, kam Spindelegger im Vertrauensindex auf einen Wert von -11, er ist damit im Vertrauen der Österreicher noch weiter gesunken.

Ebenfalls im Minus sind aus der Regierungsmannschaft Innenministerin und ÖAAB-Obfrau Johanna Mikl-Leitner (-9) und Jochen Danninger (-5), der neue Finanzstaatssekretär und Spindeleggers Vertrauter. Der neue Klubobmann Reinhold Lopatka kommt auf einen Wert von -4.

Josef Pühringer ist vertrauensvollster ÖVP-Landesparteichef.
© APA/Roland Schlager

Das größte Vertrauen unter den ÖVP-Politikern und gleichzeitig Landesparteichefs genießt Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer (23). Ihm folgen auf Platz zwei Wirtschaftsbundobmann und Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl (18) und auf drei Andrä Rupprechter (17). Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll erlangt im Vertrauensindex 14 Punkte, gefolgt vom neuen Außenminister und jüngsten Regierungsmitglied Sebastian Kurz (12).

Ebenfalls im Plus sind Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner (8) und die neue Familienministerin Sophie Karmasin (7). Justizminister Wolfgang Brandstetter erreicht ebenso noch einen positiven Wert (3).

Die Landesparteiobmänner Markus Wallner (Vorarlberg, 6), Günther Platter (Tirol, 5), Hermann Schützenhöfer (Steiermark, 4), Gabriel Obernosterer (Kärnten, 2) und Wilfried Haslauer (Salzburg, 1) kamen ebenfalls auf einen positiven Vertrauenswert. Der burgenländische Landesparteichef Franz Steindl erreicht im Index eine 0, Frauenchefin Dorothea Schittenhelm einen Wert von 1.

Landesobmann mit dem geringsten Vertrauen - und damit einziger Landesparteichef im negativen Bereich - ist Wien-Chef Manfred Juraczka (-10). Im Minus sind weiters Bauernbundobmann Jakob Auer (-11) und Seniorenbundobmann Andreas Khol (-5). (APA)


Kommentieren


Schlagworte