Pinzgauer verursachte mit 2,24 Promille Verkehrsunfall

Das Auto der Zweitbeteiligten fing bei dem Unfall Feuer, beide Insassen konnten sich rechtzeitig befreien.

(Symbolfoto)
© ZOOM-TIROL

Uttendorf – Ein schwer betrunkener Mann aus dem Oberpinzgau hat Freitagmittag einen auf der Mittersiller Bundesstraße B168 in Uttendorf einen Verkehrsunfall verursacht. Der 48-Jährige hatte beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Auto übersehen und war gegen den Wagen einer 24-jährigen Lungauerin geprallt. Nach der Kollision begann der Pkw der Frau zu brennen.

Die beiden Insassen des brennenden Fahrzeugs konnten sich rechtzeitig befreien. Die 24-Jährige wurde verletzt ins Krankenhaus Mittersill eingeliefert. Die Feuerwehr Uttendorf konnte das Feuer rasch löschen. Am Wagen der Frau entstand Totalschaden, das Fahrzeug des Pinzgauers wurde ebenfalls schwer beschädigt. Der Alkotest beim Unfalllenker ergab einen Wert von 2,24 Promille.

In der Stadt Salzburg wurden in der Nacht auf Samstag bei Verkehrskontrollen mehrere alkoholisierte Lenker aus dem Verkehr gezogen. Ein 34-Jähriger, der den Beamten aufgefallen war, weil er in Schlangenlinien durch die Stadt gefahren war, hatte sich mit 2,14 Promille hinter das Steuer gesetzt, teilte die Polizei mit. (APA)


Schlagworte