Schlafender 22-Jähriger wird von S-Bahn überrollt und überlebt

Riesenglück hatte ein 22-jähriger in München: Der junge Mann legte sich betrunken auf die Gleise. Eine S-Bahn überrollte ihn, der 22-Jährige blieb unverletzt.

(Symbolfoto)
© TT/Böhm

München - Ausgerechnet in einem Gleisbett hat ein 22-Jähriger in München seinen Rausch ausgeschlafen. Nur mit viel Glück überlebte der junge Mann, als eine S-Bahn über ihn hinwegrollte, wie die Polizei am Montag berichtete. Am frühen Sonntagmorgen hatte ein S-Bahn-Fahrer beim Einfahren in eine Haltestelle etwas im Gleis entdeckt, erkannte aber nicht, dass es sich um einen Menschen handelte.

Als er nach dem Halt nachsah, sah er unter dem stehenden Zug den schlafenden jungen Mann. Die Bundespolizei weckte den 22-Jährigen, der unversehrt unter der Bahn hervor kroch.

„Es war Glück im Unglück, dass der Junge nicht quer im Gleis lag“, sagte Polizeisprecher Wolfgang Hauner. Abgesehen von einem Diskothekenbesuch erinnerte sich der Münchner an nichts. Eine Alkoholmessung ergab einen Wert von knapp zwei Promille. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte