Aufgaben im TVB verteilt

Von Michael Mader...

Von Michael Mader

Schwaz –Die Aufregung rund um die Wahlen beim Tourismusverband Silberregion Karwendel im November des Vorjahres und der folgenden Anfechtung hat sich gelegt. Wie berichtet, hat die Tourismusabteilung des Landes die Wahlen für gültig erklärt.

Jetzt hat das Vorstandsteam seine Aufgaben umrissen: Künftig wird Peter Unterlechner als Obmann für die Entwicklung der Region, die strategische Ausrichtung und die Verbindung zu den Nachbargemeinden zuständig sein. Er ist zudem verantwortlich und Ansprechpartner für das Personal und kümmert sich um die Finanzen. Christian Schöser als erster Obmannstellvertreter ist in Zukunft für die Infrastruktur der Region zuständig, Resi Streiter als zweite Obmannstellvertreterin übernimmt das Marketing.

Andreas Mair hat als Aufsichtsratsvorsitzender die interne Kommunikation über, er soll auch Ansprechpartner und Bindeglied in der Bevölkerung sein. Julia Spiß als seine Stellvertreterin fungiert als Verbindungsglied zur Stadt Schwaz und zum Tagestourismus.

Im nächsten Schritt wird an der Strategieausarbeitung gefeilt. „Es wird geschaut, wohin sich die Region orientieren wird. Nach einer Vorab­analyse des jetzigen Standes wird das dann mit dem Aufsichtsrat diskutiert“, erklärt TVB-Geschäftsführer Markus Schmidt. Schließlich gehe es ja auch um erhebliche Geldmittel. Insgesamt bezeichnet er die Stimmung als sehr positiv, motiviert und in der Region sogar als euphorisch. „Es liegen schon viele Ideen auf dem Tisch, die eingebracht werden sollen“, erklärt Schmidt. Künftig wird es im TVB Arbeitsgruppen geben, in denen auch TVB-Mitglieder und Fachkundige von außen vertreten sein werden.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte