Kardashian will Spezial-Schaukelstuhl fürs Baby-Füttern

Das Möbelstück kostet 120 Euro Leihgebühr, sagte Richard Lugner.

Wien – Mit zwei Babybetten ist es mit den Sonderwünschen von Kim Kardashian doch nicht getan: „Sie verlangt einen speziellen Schaukelstuhl, in dem die Nanny ihr Baby füttern kann“, berichtete ihr Opernball-Gastgeber Richard Lugner am Dienstag.

Inzwischen konnte Lugner das Möbelstück auch auftreiben. „Er kostet 120 Euro Leihgebühr“, zeigte sich der Baumeister spendabel. Probleme gab es hingegen weiterhin bei den Autos: Nachdem Lugner mit seinem Chevrolet V8 - der extra kindgerecht umgebaut wurde - bereits abgeblitzt ist, lehnten die Securities des It-Girls nun auch die bereitgestellten BMW ab. „Sie meinen, alles außer Mercedes ist ein Klumpert.“

Und nicht nur die Oper, sondern auch Lugner begann am Dienstag damit, sich für den Ball umbauen zu lassen: „Ich habe mir 15 Botoxspritzen in die Stirn geben lassen und 15 Minuten lang eine Green Tea Maske getragen. Mein Gesicht spannt aber nach täglicher Wiederholung soll ich auch wie neu aussehen.“ (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte