Chlorgas-Austritt in Kirchberger Hotel: Zehn Personen verletzt

Um 11 Uhr waren die Einsatzkräfte alarmiert worden. Das Gebäude wurde sofort evakuiert und großräumig abgesperrt.

Kirchberg - Nach einem Chlorgasaustritt in einem Hotel in Kirchberg (Bezirk Kitzbühel) sind zehn Personen ins Krankenhaus St. Johann eingeliefert worden. Zuvor war von 13 betroffenen Personen die Rede gewesen. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Gebäude sofort evakuiert und großräumig abgesperrt. Die Einsatzkräfte waren kurz nach 11.00 Uhr alarmiert worden. 60 Feuerwehrleute aus Kirchberg und Kitzbühel standen im Einsatz.

Eine betroffene Person dürfte schwerer verletzt worden sein. Sie war auf der Straße vor dem Hotel zusammengebrochen. Alle anderen mussten zur Abklärung ins Spital.

Zu dem Unfall im Schwimmbadbereich kam es, weil der Hausmeister des Hotels versehentlich Flockungsmittel mit einer Säure vermischt hatte, wodurch sich eine Chlorgaswolke bildete. Er schlug sofort Alarm und konnte noch rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich flüchten. (tt.com, APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte