Einfamilienhaus bei Brand in Mühlau massiv beschädigt

Die drei Hausbewohnerinnen konnten sich selbst ins Freie retten, sie erlitten einen Schock.

Symbolfoto.
© Robert Parigger

Innsbruck – Die Einsatzkräfte wurden am Mittwoch gegen 21.15 Uhr zu einem Brand in der Holzgasse im Innsbrucker Stadtteil Mühlau alarmiert. Die Feuerwehr Mühlau und die Berufsfeuerwehr Innsbruck begannen sofort mit den Löscharbeiten, die sich aufgrund des starken Windes schwierig gestalteten. Durch das Feuer wurden der Dachstuhl und die Holzveranda des Hauses massiv beschädigt, die Wohnräume verraucht. Die drei Hausbewohnerinnen (46, 51 und 91 Jahre alt) konnten sich selbst ins Freie retten. Die 46-jährige Frau kam dabei zu Sturz und wurde verletzt, alle drei Frauen erlitten zudem einen Schock. Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt, Ermittlungen sind im Gange. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte