Wenn aus der Fair-Play-Aktion ein Volley-Traumtor entsteht

Eigentlich wollte Dinamo-Tiflis-Stürmer Xisco nach einer kurzen Verletzungspause nur den Ball zum gegnerischen Keeper zurückschießen. Klassische Fair-Play-Aktion halt. Doch die Kugel wurde in der Luft immer länger und länger und landete letztendlich im Gehäuse. Der FC Sioni war darüber freilich aufgebracht, durfte dann ohne Gegenspieler aber den Ausgleich erzielen. Für Dinamo Tiflis kam es noch schlimmer. Fünf Minuten vor Schluss kassierten die Gastgeber den Treffer zur 1:2-Niederlage. Das Tor des Tages in der georgischen Premier League war da nur ein schwacher Trost ...

© Screenshot: Youtube.com