Marihuana-Indoorplantage in Wohnhaus in Bruck entdeckt

In einem Abstellraum fand die Polizei 80 Pflanzen. Der 38-Jährige wurde angezeigt.

Bruck an der Leitha– In einem Mehrparteienwohnhaus in Bruck a.d. Leitha ist nach einem anonymen Hinweis eine Marihuana-Indoorplantage entdeckt worden. Laut Landespolizeidirektion NÖ am Freitag wurden in einem Abstellraum 80 Stück Marihuanapflanzen sichergestellt. Ein 38-Jähriger, der die Beamten freiwillig seine Wohnung kontrollieren ließ, wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Nach Angaben der Polizei gab der Beschuldigte bei der Einvernahme an, seit 1989 Marihuana zu konsumieren. Er gestand zudem seit 2009 in seiner Wohnung die Pflanzen für den Eigenkonsum angebaut und geerntet zu haben. Verkauft oder weitergegeben habe er das Marihuana nicht.

In der Wohnung stellten die Beamten neben rund zehn Gramm Marihuana und Suchtgiftutensilien, wie etwa eine Marihuanapfeife, auch die für die Aufzucht erforderlichen Wachstumslampen mit den dazugehörigen Transformatoren sicher. Zudem wurde ein Schlagring gefunden. Das gesamte Equipment samt den Pflanzen wurden dem Landeskriminalamt NÖ übergeben. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte