Tödliches Sexualdelikt nach 25 Jahren geklärt: Verdächtiger in Haft

DNA-Spuren führten zu dem in Haft sitzenden Verdächtigen. Der 45-Jährige wechselte nach der Entlassung aus dem Gefängnis direkt in die Untersuchungshaft.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Steyr – Im Fall eines 45-Jährigen, dem ein 25 Jahre zurückliegendes tödliches Sexualdelikt an einer 81 Jahre alten Frau in Steyr angelastet wird, ist am Freitag die Untersuchungshaft verhängt worden. An diesem Tag hätte der Verdächtige, der wegen einer anderen Tat eine Strafe verbüßte, aus dem Gefängnis entlassen werden sollen.

Der Mann dürfte der Pensionistin am 14. Juni 1989 angeboten haben, ihr die Einkaufstasche in die Wohnung zu tragen. Dort kam es zu einem gewaltsamen sexuellen Übergriff, der für die Frau tödlich endete.

Der Fall blieb jahrelang ungeklärt, vor einigen Monaten wurde er neu aufgerollt. Anhand von DNA-Spuren kamen Cold-Case-Ermittler auf den heute 45-Jährigen. Zum Zeitpunkt seiner Überführung saß er gerade in Strafhaft, nun wechselte er nahtlos in die U-Haft. Er ist nur teilweise geständig. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte