Abfahrtssieg an Kanadier Guay, Olympiasieger Mayer Dritter

Der Kanadier Erik Guay feierte am Samstag in Kvitfjell seinen ersten Weltcupsieg. Aksel Lund Svindal übernahm mit Platz sechs die Gesamtführung.

Kvitfjell - Erik Guay hat am Samstag die zweite Abfahrt von Kvitfjell für sich entschieden. Der Kanadier setzte sich deutlich vor dem Franzosen Johan Clarey (+ 0,35 Sekunden) und Olympiasieger Matthias Mayer (+ 0,57) durch und feierte seinen fünften Weltcupsieg. Lokalmatador Aksel Lund Svindal landete auf Rang sechs und übernahm die Führung im Gesamtweltcup. Der Norweger liegt nun 27 Zähler vor Titelverteidiger Marcel Hirscher.

„Es war ein sehr guter Lauf bei schwierigen Bedingungen. Ich bin glücklich, dass ich es auf die Piste gebracht habe“, freute sich Guay im Ziel. „Die Skier waren heute Raketen, meine Serviceleute haben sehr gute Arbeit gemacht. Dafür danke ich ihnen“, sprach der 32-Jährige auch das Material an. Mit 142 km/h war der „Crazy Canuck“ im Zielschuss klar der Schnellste.

Auch Matthias Mayer konnte zufrieden Bilanz ziehen. Der Kärntner, der in Sotschi die Olympia-Abfahrt gewonnen hatte, stand erstmals im Weltcup in der Königsklasse des Skisports auf dem Podest. „Es war ein sehr guter Lauf ohne große Fehler. Deshalb ist sich Platz drei ausgegangen. Damit bin ich sehr zufrieden“, analysierte der 23-Jährige seinen Lauf.

Als zweitbester Österreicher landete Vortagessieger Georg Streitberger als Elfter knapp neben den Top Ten. „Die Piste war heute noch unruhiger als gestern. Ich habe zwei kleine Fehler eingebaut, deshalb war nicht mehr drinnen“, haderte der Salzburger.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Am Sonntag ist in Kvitfjell noch ein Super G geplant. Danach übersiedelt der Weltcup-Tross nach Kranjska Gora, wo zwei Technik-Bewerbe auf dem Programm stehen. Dann greift auch Hirscher wieder in den Kampf um die große Kristallkugel ein. (tt.com)

Abfahrt der Herren in Kvitfjell - Endstand

1. Erik Guay (CAN) 1:22,17 Minuten

2. Johan Clarey (FRA) 1:22,52 +0,35 Sekunden

3. Matthias Mayer (AUT) 1:22,74 +0,57

4. Travis Ganong (USA) 1:22,79 +0,62

5. Kjetil Jansrud (NOR) 1:22,80 +0,63

6. Silvan Zurbriggen (SUI) und Aksel Lund Svindal (NOR) 1:22,82 +0,65

8. Bode Miller (USA) 1:22,89 +0,72

9. Dominik Paris (ITA) 1:23,02 +0,85

10. Werner Heel (ITA) 1:23,04 +0,87

11. Georg Streitberger (AUT) 1:23,13 +0,96

Weiters:

14. Klaus Kröll (AUT) 1:23,18 +1,01, 17. Otmar Striedinger (AUT) und Markus Dürager (AUT) 1:23,30 +1,13, 20. Max Franz (AUT) 1:23,33 +1,16, 22. Romed Baumann (AUT) 1:23,39 +1,22, 29. Frederic Berthold (AUT) 1:23,60 +1,43, 33. Florian Scheiber (AUT) 1:23,81 +1,64, 49. Manuel Kramer (AUT) 1:24,34 +2,17, 58. Johannes Kröll (AUT) 1:24,75 +2,58

++++ GESAMTWELTCUP

1. Aksel Lund Svindal (NOR) 982 Punkte

2. Marcel Hirscher (AUT) 955

3. Alexis Pinturault (FRA) 774

4. Ted Ligety (USA) 629

5. Felix Neureuther (GER) 551

++++ ABFAHRTSWELTCUP

1. Aksel Lund Svindal (NOR) 525 Punkte

2. Hannes Reichelt (AUT) 360

3. Erik Guay (CAN) 357


Kommentieren


Schlagworte