Einbrecher konnten aus Hotels Bargeld und Goldbarren stehlen

Die Einbrecher stiegen in zwei Hotels in Sölden ein, bei einem weiteren Hotel blieb es beim Versuch. In Kufstein schlugen ebenfalls Einbrecher zu.

(Symbolfoto)
© APA/Pfarrhofer

Sölden, Kufstein – Beute im fünfstelligen Eurobereich konnten Diebe in der Nacht von Freitag auf Samstag in Sölden machen.

Zwischen 22.30 und 2 Uhr stiegen die Unbekannten in das Erdgeschoss eines Hotels und eine Einliegerwohnung ein. Sie konnten einen Wandtresor mit Wechselgeld und eine Kassette mit Münzgeld entwenden.

Wenig später schlugen die Täter in einem anderen Hotel zu. Über ein Fenster gelangten sie in das Innere des Gebäudes, wo sie ebenfalls einen Tresor stehlen konnten. Darin hatten sich Bargeld, Goldbarren und Dokumente befunden. Wie die Polizei mitteilt, blieb es bei einem weiteren Hoteleinbruch beim Versuch. In allen drei Fällen entstand allerdings noch zusätzlich Sachschaden.

Einbrecher in Kufstein aktiv

Auch in Kufstein beschäftigt die Polizei derzeit das kriminelle Treiben von Einbrechern. Am Samstag gelangten Unbekannte über eine Terrassentür in eine Wohnung. Sie konnten mit Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro flüchten.

Bei einem zweiten Einbruch blieb es beim Versuch. In diesem Fall hatten die Täter versucht, über ein ebenerdig gelegenes Küchenfenster in ein Einfamilienhaus zu gelangen. Da ihnen das misslang, ergriffen sie die Flucht. Das Fenster wurde schwer beschädigt. (TT.com)


Schlagworte