Unternehmen im Wettbewerb um Lehrlinge

Von Thomas Ploder...

Von Thomas Ploder

Längenfeld –Erstmals eröffnete in diesem Jahr die Tirol Therme Aqua Dome in Längenfeld 96 Schülern der NMS Längenfeld und der Polytechnischen Schule Ötztal einen Blick hinter die Kulissen der wichtigsten Ausbildungsbereiche des Hauses.

Im Beisein der Vertreter von AMS, Wirtschaftskammer und der zuständigen Fachberufsschule in Land­eck wollte man den jungen Leuten die Berufsfelder und Ausbildungsmöglichkeiten im Aqua Dome praktisch vor Augen führen. Verbunden mit der Hoffnung, möglichst viele könnten sich zu einer Bewerbung um einen Lehrplatz in einem der sieben aktuell angebotenen Ausbildungsberufe durchringen.

Bereits seit einigen Jahren zeichnet sich vor allem in der Gastronomiebranche ein Mangel an Auszubildenden ab. Dieser wird durch den anhaltenden Trend zum Besuch höherer Schulen in Verbindung mit der aktuell sinkenden Zahl an 15-Jährigen durch geburtenschwache Jahrgänge zusätzlich verstärkt.

Derzeit werden im Aqua Dome 13 Lehrlinge ausgebildet. „Insgesamt können wir auf 20 Ausbildungsplätze erhöhen“, so Personalchefin Kathrin Pult, „besonders für die Berufe Hotel- und Gastgewerbeassistent, Koch und Restaurantfachmann sind interessierte Jugendliche willkommen.“ Die Aktion sieht sie als wichtige Initiative, um die Schüler frühzeitig zu informieren.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

„Die Initiative des Aqua Dome sollte Schule machen“, erklärt dazu Günther Schwazer, Direktor der Tiroler Fachberufsschule für Tourismus und Handel in Landeck, „junge Leute erhalten so einen Eindruck vom Unternehmen und die Möglichkeit zum Berufseinstieg in der Region.“ Dem stimmt auch Thomas Geiger, Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Tirol, zu. „Die Wirtschaft ist im Wettbewerb um Lehrlinge, auf diese Art und Weise sehen die Schüler, was auf sie zukommt, wenn sie einen bestimmten Beruf ergreifen möchten“, so der Touristiker, „das hilft den jungen Menschen bei der Auswahl ihrer Ausbildung.“


Kommentieren


Schlagworte