Testspiele

ÖFB-Quali-Gegner Russland mit souveränem Testspielsieg

Das Premieren-Länderspiel von Kosovo endete ohne Treffer.

Krasnodar/Mitrovica – Russlands Fußball-Nationalmannschaft hat am Mittwoch einen souveränen 2:0-Heimsieg im freundschaftlichen Länderspiel gegen Armenien gefeiert. Der ÖFB-Gegner in der kommenden EM-Qualifikation erzielte die beiden Treffer in Krasnodar durch Alexander Kokorin (21.) und Dimitri Kombarow (43./Foul-Elfmeter) bereits vor der Pause.

Nach 45 Minuten nahm Teamchef Fabio Capello zahlreiche Wechsel vor, u.a. kam Alexander Kerschakow in die Partie. Auf dem Weg zur WM in Brasilien testen die Russen u.a. noch am 26. Mai in Kasan gegen die Slowakei. Bei der WM trifft Russland in Gruppe H auf Belgien, Algerien und Südkorea.

Die Nationalmannschaft des Kosovo kam in ihrem ersten offiziellen internationalen Spiel gegen Haiti zu einem 0:0. Vor 15.000 Zuschauern im Stadion von Mitrovica waren die Hausherren das überlegene Team, zu einem Treffer reichte es jedoch nicht. Das Hissen der Nationalfahne, das Absingen der Nationalhymne und das Tragen von Nationalabzeichen auf den Trikots war den Kosovaren verboten. Der Grund: Serbien blockiert seit Jahren alle Bemühungen, den jungen Staat zu internationalen Wettbewerben zuzulassen.

Nach dem von den Medien als historisch bezeichneten Spiel hoffen alle Kosovo-Albaner, dass die bisherige internationale Isolation durchbrochen wird. Diesen Wunsch formulierte auch Regierungschef Hashim Thaci beim Besuch der Mannschaft.

Schweden, in der kommenden EM-Qualifikation neuerlich Gegner der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft, hat am Mittwoch ein Testspiel in der Türkei 1:2 verloren. Die Schweden kassierten in Ankara bereits in der 2. Minute einen Gegentreffer durch Mevlüt Erdinc. Nach dem Ausgleich des WM-Starters durch Ola Toivonen (54.) besiegelte ein Tor von Olcan Adin (57.) den Sieg der Türken.

Auf österreichischem Boden legte Bosnien-Herzegowina einen Fehlstart in den WM-Countdown hin. Die Auswahl von Trainer Safet Susic musste sich vor 10.000 Zuschauern in Innsbruck 0:2 (0:0) gegen Ägypten geschlagen geben. In einem temporeichen Match im Tivoli-Stadion stach aufseiten der Ägypter vor allem Chelsea-Flügelspieler Salah heraus, die Treffer erzielten nach der Pause Gedo und Salah. Bei den Bosniern gab Sturm-Graz-Legionär Anel Hadzic in den zweiten 45 Minuten sein Debüt im Nationalteam. (APA/Reuters/dpa)

Verwandte Themen