Eliteschule vor Start, Rinner protestierten

Rinn – Unter dem Slogan „Gebt eurer Stimme ein Licht! Nur gemeinsam sind wir stark!“ rief gestern Abend die Bürgerinitiative Rinns Zukunft (...

Rinn –Unter dem Slogan „Gebt eurer Stimme ein Licht! Nur gemeinsam sind wir stark!“ rief gestern Abend die Bürgerinitiative Rinns Zukunft (BIRZ) zur großen Protestversammlung gegen die geplante internationale Eliteschule in Judenstein.

Vor der Gemeinderatssitzung taten rund 400 Demonstranten mit Laternen und Kerzen erneut ihren Unmut gegen das von BM Friedrich Hoppichler favorisierte Projekt kund. Bereits im Oktober 2013 hatten sich rund 400 Rinner bei einer Versammlung lautstark gegen die Schule der Betreibergesellschaft „Nobel Education Network“ ausgesprochen, zudem wurden über 800 Protestunterschriften an die Gemeindeführung übergeben, die der Bürgermeister aber nicht anerkannte. „Wir sind heute hier, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Zahl der Unterschriften stimmt und sie echt sind“, betonte Daniela Köck-Nardelli von BIRZ.

Die Initiative bezweifelt, dass der Campus neue Arbeitsplätze schafft und dass regionale Nahversorger mit ins Konzept einbezogen werden. Befürchtet wird dagegen ein verstärktes Verkehrsaufkommen sowohl in der Bauphase als auch im Schulbetrieb. Obwohl der von der Gemeinde initiierte Bürgerrat das Schulprojekt erst einmal auf Herz und Nieren prüfen soll, werben die Betreiber bereits jetzt mit dem Schulstart. Auf der Homepage ist zu lesen, dass die Schule mit Schwerpunkt Natur und Sport im Herbst 2015 ihren Betrieb aufnehmen wird, Voranmeldungen sind auch schon möglich. Die Eliteschule sollte zuerst am Standort Igls gebaut werden, dort sind die Betreiber aber abgeblitzt. Auch der Standort Rinn stand beinahe vor der Projektphase vor dem Aus. (wa)


Kommentieren


Schlagworte