Unfall auf Fernpassstraße: Treibstofftank bei Lkw weggerissen

Die B179 war von 21 bis 0.30 Uhr gesperrt. Personen wurden nicht verletzt.

Reutte – Ein 61-jähriger Lkw-Lenker war Mittwochabend auf der Fernpassstraße (B179) unterwegs. Aufgrund der winterlichen Verhältnisse blieb das Fahrzeug hängen und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw mit Anhänger, gelenkt von einem 45-jährigen Mann aus Belgien, fuhr über den rechten Fahrbahnrand hinaus, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Das Auto streifte aber den Lkw, wodurch der Tank aufgerissen wurde und der gesamte Treibstoff auslief, teilte die Polizei mit.

Die beiden Fahrer wurden nicht verletzt, die Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die Feuerwehr Reutte war mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Die B179 war von 21 bis 0.30 Uhr gesperrt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte