DJ-Auftritt in Amerika stellte sich im Burgenland als Betrug heraus

Ein 33-Jähriger überwies 1.900 Euro auf ein Konto in Montenegro. Vier Tage später wurde die Einladung storniert.

Neusiedl am See, Denver – Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Neusiedl am See ist offenbar einem Internetbetrüger in die Falle getappt: Via Facebook hatte der Betrogene ein Angebot für einen DJ-Auftritt im amerikanischen Denver erhalten und im Voraus 1.900 Euro für Flug und Hotel überwiesen. Kaum war das Geld auf einem Konto in Montenegro, wurde die Einladung storniert, so die Polizei heute, Donnerstag.

Ende Februar war der Mann aus der Slowakei vom Generalmanager eines Nachtclubs in Denver kontaktiert worden. Die Bedingung für den Auftritt war die Vorauszahlung von 1.900 Euro, die er später wieder zurückbekommen sollte. Da derartige Engagements in der Branche laut Exekutive durchaus üblich seien und der Club tatsächlich existierte, überwies der 33-Jährige das Geld. Die zunächst erhaltene Buchungsbestätigung wurde vier Tage später storniert, die 1.900 Euro scheinen verloren, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland mit. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte