Medien

„Newsweek“ erscheint ab Freitag wieder auf Papier

Ende 2012 gab es das US-Magazin nur noch online. Für den Start ist eine Auflage von 70.000 Exemplaren geplant.

Washington – Das US-Nachrichtenmagazin „Newsweek“, das seit Ende 2012 nur noch im Netz gelesen werden konnte, erscheint ab Freitag wieder auf Papier. Die neue Ausgabe soll als hochwertiges Printprodukt auf den Markt kommen und einer besseren Papier- und Druckqualität haben als Konkurrenzmagazine, wie die Muttergesellschaft IBT Media am Mittwoch mitteilte.

„Wir werden die Qualität einer Monatszeitschrift jede Woche liefern“, sagte Chefredakteur Jim Impoco. Diese Qualität wird ihren Preis haben. In den USA soll ein Heft 7,99 Dollar (5,82 Euro) kosten, ein Jahresabonnement rund 150 Dollar und damit fünfmal so viel wie beim rivalisierenden Heft „Time“. In Europa variieren die Preise je nach Land.

Für den Anfang ist eine Auflage von 70.000 geplant, wie ein Unternehmenssprecher AFP sagte. Mittelfristig werde eine Auflage von 100.000 in den USA und weiteren 100.000 im Rest der Welt angepeilt. Derzeit beschäftigt die Redaktion 29 Vollzeit-Redakteure.

„Newsweek“ war 1933 erstmals erschienen und entwickelte sich zu einer Größe im internationalen Mediengeschäft. Allerdings schwand die Auflage in den vergangenen Jahren dramatisch. Anfang der Neunzigerjahre lag die Auflage noch bei 3,3 Millionen, bis 2010 sank sie aber auf 1,5 Millionen. Nach mehreren Eigentümerwechseln gehört „Newsweek“ jetzt dem US-Medienkonzern IBT Media. (APA/AFP)

Verwandte Themen