Berlusconi enttäuscht Freundin: „Ich heirate nicht mehr“

„Ich heirate nicht mehr, ich bin dafür zu alt“, sagte der 77-Jährige.

Silvio Berlusconi mit seiner Freundin Francesca Pascale.
© EPA/ALESSANDRO DI MEO

Rom - Der italienische Ex-Premier Silvio Berlusconi, seit drei Wochen von seiner zweiten Ehefrau Veronica Lario geschieden, hat Medienberichte dementiert, nach denen er im Juni seine 28-jährige Freundin Francesca Pascale auf der Insel Ischia heiraten wird.

„Ich heirate nicht mehr, ich bin dafür zu alt“, betonte der 77-Jährige nach Angaben italienischer Medienberichten. Er enttäuscht somit seine Lebensgefährtin Francesca, die eigenen Angaben zufolge auf eine baldige Hochzeit mit dem Mailänder Medienmagnat gehofft hatte.

Offenkundig ist Berlusconi zu stark mit seinen Justizproblemen beschäftigt, um an eine dritte Heirat zu denken - nach jener mit Carla Dell ́Oglio, Mutter seiner ersten beiden Kinder, und der Schauspielerin Veronica Lario, von der er sich 2009 getrennt hatte und mit der er weitere drei Kinder hat. „Ich muss mich gegen einer Richtermafia verteidigen, die meine Zukunft bestimmen wird“, kommentierte der Ex-Regierungschef.

Am 10. April wird ein Gericht entscheiden, ob Berlusconi unter Hausarrest gestellt wird oder ein Jahr Sozialdienst leisten muss. Berlusconi war im vergangenen August rechtskräftig wegen Steuerbetrugs verurteilt worden. Im vergangenen Sommer wurde Berlusconi zudem in erster Instanz im „Fall Ruby“ wegen Prostitution von Minderjährigen und Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft verurteilt. Dagegen wird vermutlich in diesem Jahr ein Berufungsprozess beginnen. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte