Gesellschaft

Pensionist erlitt in Wien-Donaustadt beim Enkerl-Hüten Herzinfarkt

Das Baby wurde den Eltern übergeben, der 64-Jährige kam mit dem Rettungshubschrauber ins Spital.

Wien – Ein 64 Jahre alter Mann hat am Samstag beim Aufpassen auf sein Enkelkind einen Herzinfarkt erlitten. Ein Passant entdeckte den Bewusstlosen im Innenhof einer Wohnhausanlage auf dem Boden liegend. Daneben stand der Kinderwagen mit dem Enkerl. Ein Rettungshubschrauber brachte den Opa ins Spital.

Der Zeuge hatte umgehend auf der Polizeiinspektion Rudolf-Nurejew-Promenade Alarm geschlagen. Zwei Polizisten reanimierten den 64-Jährigen, bei dem weder Puls noch Atmung feststellbar waren. Er befand sich am Sonntag auf der Intensivstation, sein Zustand sei stabil, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger der APA. Das Enkelkind war den Eltern übergeben worden. (APA)

Verwandte Themen