Eisschnelllauf

Tirolerin Bittner sichert sich wie 2013 Junioren-Weltmeister-Titel

Vanessa Bittner lieferte in Japan eine starke Leistung ab.
© gepa

Die 18-Jährige war in Norwegen über die 500 Meter nicht zu schlagen.

Trondheim/Inzell – Die Tirolerin Vanessa Bittner hat sich wie im Vorjahr bei den Eisschnelllauf-Junioren WM-Gold geholt. Nach dem Titel über 1.000 m sowie Silber über 500 m 2013 in Klobenstein/Südtirol setzte sich die 18-Jährige am Wochenende in Bjugn nahe Trondheim über 500 m an die Spitze. Mit 79,68 Sekunden nach zwei Läufen hatte die Olympia-Teilnehmerin mehr als eine Sekunde Vorsprung auf zwei Niederländerinnen.

Seine erste Junioren-WM-Medaille holte Armin Hager mit 1.000-m-Silber. Er musste sich dem Niederländer Kai Verbij in 1:13,01 Minuten nur um 61/100 Sekunden geschlagen geben, wurde über 500 m Sechster. Bittner verfehlte über 1.000 m in 1:20,70 sowie in der Allround-Wertung jeweils als Vierte Bronze nur knapp. Über 1.500 m wurde sie Neunte.

Beim Inzell-Weltcup sammelte Bram Smallenbroek über 1.500 m in 1:48,95 als 17. der A-Division zehn Weltcup-Punkte. In der B-Division über 1.000 m wurde der ÖESV-Läufer in 1:11,46 Zwölfter. Im Massenstart ging sich für den Niederländer Rang 13 aus, sein Teamkollege Robert Binna wurde 18. Das brachte 18 bzw. 8 Weltcup-Punkte. (APA)

Verwandte Themen