Parlamentswahl in Indien begonnen - Abstimmung über fünf Wochen

815 Millionen Menschen sind wahlberechtigt, Ergebnisse sollen Mitte Mai feststehen.

Neu-Delhi – In Indien hat die Parlamentswahl begonnen, die sich insgesamt über fünf Wochen hinziehen wird. Am Montag waren zunächst die Menschen in den nordöstlichen Staaten Assam und Tripura dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. In der größten Demokratie der Welt gibt es diesmal 815 Millionen Wahlberechtigte - mehr als Europa Einwohner hat. Da die Wahlkommission und die Sicherheitskräfte dies nicht an einem Tag stemmen können, wird an insgesamt neun Tagen gewählt. Ergebnisse sollen Mitte Mai feststehen. Die Zeichen stehen auf Wechsel: Alle Umfragen sehen die größte Oppositionspartei, die hindu-nationalistische BJP, klar in Führung. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte